Biographisches

1950 geb. in Schapbach (heute Bad Rippoldsau-Schapbach), Baden-Württemberg

1959 Umzug der Familie nach Gießen

1961-1969 Besuch des humanistischen Gymnasiums in Gießen, Abitur

1971-1977 Studium der Germanistik und Anglistik für das Lehramt an Gymnasien an der Justus-Liebig-Universität Gießen; nach der Zwischenprüfung Tätigkeit als wissenschaftliche Hilfskraft am Fachbereich Anglistik

1977 Abschluss des Studiums mit dem Ersten Staatsexamen

1977-1979 Referendariat für das Lehramt an Gymnasien am Studienseminar Gießen und an der Integrierten Gesamtschule Hungen

1979 Zweites Staatsexamen

ab 1980 Studienrat für Deutsch und Englisch am Gymnasium in Dillenburg

ab 1987 Promotionsvorhaben bei zeitweiliger freiwilliger Pflichtstundenreduzierung an der Schule; gleichzeitig Mitarbeit an verschiedenen Forschungs- und Tagungsprojekten am Institut für Neuere deutsche Literatur der JLU Gießen

1994-1997 volle Beurlaubung aus dem Schuldienst; in dieser Zeit intensive wissenschaftliche Tätigkeit und Lehraufträge am Institut für Neuere deutsche Literatur der JLU; zahlreiche literarische und literaturwissenschaftliche Vorträge, Lesungen und Publikationen

1996 Promotion “Spätaufklärung und Gegenaufklärung. Bedingungen und Auswirkungen der religiösen, politischen und ästhetischen Streitkultur in Gießen zwischen 1770 und 1830.”

seit 1999 freier Schriftsteller