Bibliographie

Publications

Books

Editha Klipstein und Rainer Maria Rilke im Sommer 1915, Fernwald: litblockín 2007. (Schriftenreihe des Vereins zur Pflege des künstlerischen Nachlasses von Felix und Editha Klipstein e.V.; 2). 298 pp.

„Gast am eigenen Tische“ Felix Klipstein und Friedrich Barth als Graphiker, Fernwald: litblockín 2005. (Schriftenreihe des Vereins zur Pflege des künstlerischen Nachlasses von Felix und Editha Klipstein e.V.; 1). 68 pp.

Spätaufklärung und Gegenaufklärung: Bedingungen und Auswirkungen der religiösen, politischen und ästhetischen Streitkultur in Gießen zwischen 1770 und 1830, Darmstadt, Marburg 1997. (Quellen und Forschungen zur Hessischen Geschichte; 114). 407 pp.

BooGie WooGie. Das Stadtbuch für Gießen. Ed. by Rolf Haaser & Dagmar Klein. Gießen: Edition Hexenturm 1997. 271 pp.

Als Amerika nach Gießen kam. Gießener und amerikanische Zeitzeugen schildern die Nachkriegsjahre. Ed. by Richard Humphrey, Rolf Haaser, Miriam Pagenkemper. Gießen: Gießener Allgemeine 1997. 511 pp.

Gießen – ein Kriegsende. Erinnerte Zeitgeschichte der letzten sechs Kriegsmonate. Ed. by Richard Humphrey, Rolf Haaser, Meike Kross, Miriam Pagenkemper. Gießen: Gießener Allgemeine 1995. 455 pp.

Der Untergang des alten Gießen. Hundert Zeitzeugen berichten von den Bombardierungen der Stadt im Zweiten Weltkrieg. Ed. by Richard Humphrey, Rolf Haaser, Miriam Pagenkemper. Gießen: Gießener Allgemeine 1994. 360 pp.

Editions & Commentaries

Felix Klipstein: Briefe von der Front (1914–1918). Fernwald: litblockín [forthcoming]. (Schriftenreihe des Vereins zur Pflege des künstlerischen Nachlasses von Felix und Editha Klipstein e.V.; 5).

Carl Vogt (1817-1895): Mein Freund Fitz, in: Mitteilungen des Oberhessischen Geschichtsvereins Giessen, Vol. N.F. 100 (2015) [forthcoming].

Chronologische Verlagsbibliographie Leipziger Voss-Verlag (1791-1818), in: Anna Ananieva / Dorothea Böck / Hedwig Pompe, Auf der Schwelle zur Moderne: Szenarien von Unterhaltung in Deutschland zwischen 1780 und 1840. Vier Fallstudien. Bd. 2. Bielefeld: Aisthesis 2015, 639-781.

Felix Klipstein: Spanische Erinnerungen (1907 – 1909). Fernwald: litblockín 2011. (Schriftenreihe des Vereins zur Pflege des künstlerischen Nachlasses von Felix und Editha Klipstein e.V.; 4).

Editha Klipstein und Magdalena Blass „Unsere Reise nach England 1899“, Fernwald: litblockín 2009. (Schriftenreihe des Vereins zur Pflege des künstlerischen Nachlasses von Felix und Editha Klipstein e.V.;3).

August Friedrich Wilhelm Crome, Deutschlands Crise und Rettung im April und May 1813, in: Mitteilungen des Oberhessischen Geschichtsvereins Giessen, Vol. N.F. 79 (1994), 171-193.

Articles

Prekäre Übergänge – die Donau zwischen Buda und Pesth, in: Olivia Spiridon (Ed.), Donaugrenzen in Literatur und Film. (Schriftenreihe des Instituts für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde). Stuttgart: Franz Steiner [forthcoming].

Georg Büchner und Tierexperimente des Londoner Chirurgen David Tod, in: Roland Borgards, Andreas Gelhard, Johannes Lehmann (Eds.), Georg Büchner und die Wissenschaft vom Leben. (Reihe „Cultural and Literary Animal Studies“). Freiburg: Rombach [forthcoming].

The Flood Disaster of 1838 in Buda (Ofen) and Pest (with Anna Ananieva), in: Ewald Frie (Ed.), Dynamics of Social Change and Perceptions of Threat. (Schriftenreihe Bedrohte Ordnungen). Tübingen: Mohr Siebeck [forthcoming].

Elegante Unterhaltung. Die Leipziger Zeitung für die elegante Welt und ihre deutschsprachigen Nachfolger in Prag und Ofen-Pest (with Anna Ananieva), in: Katja Mellmann & Jesko Reiling (Eds.), Literarische Öffentlichkeit im mittleren 19. Jahrhundert. Vergessene Konstellationen literarischer Kommunikation zwischen 1840 und 1885 [forthcoming].

Wilhelm Gottlieb Becker (1753-1813). Ein Publizist geselliger Unterhaltung auf dem Weg zur Eleganz (with Anna Ananieva), in: Anna Ananieva, Dorothea Böck, Hedwig Pompe, Auf der Schwelle zur Moderne: Szenarien von Unterhaltung in Deutschland zwischen 1780 und 1840. Vier Fallstudien. Bielefeld: Aisthesis 2015, Vol. 1, 265-424.

Woyzecks Katze, in: Hans R. Brittnacher, Irmela von der Lühe (Eds.), Enttäuschung und Engagement. Zur ästhetischen Radikalität Georg Büchners. Bielefeld: Aisthesis 2014, 205-224.

Wasserströme und Textfluten: Die Überschwemmungskatastrophen 1824 in St. Petersburg und 1838 in Ofen und Pesth als Medienereignisse in der deutschsprachigen Prager Presse (with. Anna Ananieva), in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas, Vol. 62, 2 (2014), 180-214.

1836 – Skizze einer medizinischen Topographie Gießens von Julius Wilbrand (1811-1894) und Johann Jakob Sachs (1804-1846): Prolegomena zu einem „Georg-Büchner-Handbuch Gießen“, in: Mitteilungen des Oberhessischen Geschichtsvereins Giessen, Vol. 98 (2013), 23-80.

Zwischen Mittelmaß und Erstklassigkeit: die Gießener Literaten, in: Gießener Universitätsblätter, Vol. 46 (2013), 95-105.

Auf nach Amerika! Die Erinnerungen des „roten Becker“ in einer amerikanischen Zeitschrift, in: Spiegel der Forschung, Vol. 29, 2 (2012), 44-48.

Birnbaum statt Mahagoni: Wörlitzer Möbel und das „Journal des Luxus und der Moden“, in: Dilly, Heinrich und Christiane Holm (Eds.), Innenseiten des Gartenreiches – Die Wörlitzer Interieurs im englisch-deutschen Kulturtransfer / Inside the Gardens: Anglo-German Perspectives on the Interiors at Wörlitz. (Ergebnisse der Jahrestagung der Dessau-Wörlitz-Kommission im Jahr 2009), Halle an der Saale: Mitteldeutscher Verlag 2011, 264-267.

Ehrenpromotion und Propaganda. Bürger Bernadotte und Prof. Crome in Gießen 1798, in: Mitteilungen des Oberhessischen Geschichtsvereins Giessen, Vol. N.F. 96 (2011), 125-146.

Die Guillotine des Schinderhannes 1843 in Gießen im Einsatz, in: Mitteilungen des Oberhessischen Geschichtsvereins Giessen, Vol. N.F. 96 (2011), 335-339.

Art. Esel, in: Metzlers Lexikon literarischer Symbole, ed. by Günter Butzer & Joachim Jacob, Stuttgart: Metzler 2008 (Second Edition: 2012, 100-101).

Friedrich Christian Laukhard, in: Cum tempore. 400 Jahre in 400 Viertelstunden. Ed. by Bernhard Spengler. Gießen: Universität 2008, 68.

Zwischen Werther-Kult und Blücher-Begeisterung. Friedrich Christian Laukhard in Gießen, in: Horst Carl (Ed.), Panorama 400 Jahre Universität Gießen: Akteure, Schauplätze, Erinnerungskultur, Frankfurt am Main: Societäts-Verlag 2007, 64-71.

Schauplätze (with Günter Oesterle), in: Horst Carl (Ed.), Panorama 400 Jahre Universität Gießen: Akteure, Schauplätze, Erinnerungskultur, Frankfurt am Main: Societäts-Verlag 2007, 151-155.

1843: „hinter Nebeln winkend“ Justus Liebig und die Dichter, in: Roland Borgards, Almuth Hammer, Christiane Holm (Eds.), Kalender kleiner Innovationen: 50 Anfänge einer Moderne zwischen 1755 und 1856. Für Günter Oesterle. Würzburg: Königshausen & Neumann 2006, 373-380.

Robert Seidel: Literarische Kommunikation im Territorialstaat [Review], in: Mitteilungen des Oberhessischen Geschichtsvereins Giessen, Vol. N.F., 90 (2005), 251-256.

Literarischer Spaziergang, Teil 1: „Gießen, ach! da sehnt mein Herz sich hin“, in: Gießen auf den zweiten Blick Spaziergänge durch die Universitätsstadt. Ed. by Wolfgang Maaß. Gießen: Brühl 2003, 151-157.

Literarischer Spaziergang, Teil 2: Wer kennt Johann Balthasar Schupp?, in: Gießen auf den zweiten Blick (2003), 158-163.

Literarischer Spaziergang, Teil 3: Dichter Hessemer, eine wenig beachtete Persönlichkeit, in: Gießen auf den zweiten Blick (2003), 164-169.

Art. Grotesk (with Günter Oesterle), in: Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft, ed. by Georg Braungart, Harald Fricke etc., Berlin: de Gruyter 1997, Vol. 1, 745-748.

Literarische Kultur in Gießen: Das 19. Jahrhundert, in: 800 Jahre Gießener Geschichte 1197-1997, Gießen: Brühlscher Verlag 1997, 512-539.

„… als wenn ich ein Erzaufklärer wäre …“ Der Gießener Regierungsdirektor und reaktionär-konservative Publizist Ludwig Adolf Christian von Grolman, in: Christoph Weiß (Ed.), Von „Obscuranten“ und „Eudämonisten“: gegenaufklärerische, konservative und antirevolutionäre Publizisten im späten 18. Jahrhundert, St. Ingbert: Röhrig 1997, 305-365.

Sonderfall oder Paradigma? Karl Friedrich Bahrdt und das Verhältnis der Spätaufklärung und Gegenaufklärung in der hessisch-darmstädtischen Universitätsstadt Gießen, in: Europa in der frühen Neuzeit. Festschrift für Günter Mühlpfordt. Ed. by Erich Donnert. Weimar: Böhlau 1997, Vol. 2,247-285.

Die beiden letzten deutsch-römischen Kaiserkrönungen in Frankfurt am Main und ihre Auswirkungen auf die Ausprägung vorromantischer Denkmuster, in: Joanna Jabłkowska & Małgorzata Kubisiak (Eds.), Österreichische Literatur wie sie ist? Beiträge zur Literatur des habsburgischen Kulturraumes, Lódz: Wydawnictwo Uniwersytetu Lodzkiego 1995, 10-24.

Der Gießener Regierungsdirektor und reaktionär-konservative Publizist Ludwig Adolf Christian von Grolman (1741-1809) und die Entwicklung der Verschwörungstheorie, in: Quatuor Coronati. Jahrbuch für Freimaurerforschung, Vol. 32 (1995), 9-85.

Das Zeremoniell der beiden letzten deutsch-römischen Kaiserkrönungen in Frankfurt am Main und seine Rezeption zwischen Spätaufklärung und Frühromantik, in: Jörg Jochen Berns & Thomas Rahn (Eds.), Zeremoniell als höfische Ästhetik in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, Tübingen: Niemeyer 1995, 600-631 (Frühe Neuzeit; 25).

„Ein Herd des studentischen Fanatismus und Radikalismus“. Die Universität Gießen und das Wartburgfest, in: Burghard Dedner (Ed.), Das Wartburgfest und die oppositionelle Bewegung in Hessen, Marburg: Hitzeroth 1994, 31-77 (Marburger Studien zur Literatur; 7).

Das Wartburgfest 1817 aus Gießener Perspektive: der Streit zwischen pragmatischem Rationalismus und politischer Romantik im Modernisierungsprozeß des frühen 19. Jahrhunderts, in: Hessische Heimat, Vol. 8.(1994), 29-31.

Politische Verfolgung und Autodafé auf dem Wartburgfest 1817 aus Gießener Perspektive, in: Mitteilungen des Oberhessischen Geschichtsvereins Giessen, Vol. N.F. 79 (1994), 145-170 [Dokumentenanhang: „Deutschlands Crise und Rettung im April und May 1813. Vom Justiz-Rath Crome in Gießen. Leipzig, im Juny 1813“, 171-193].

Vom unbezwinglichen Leichtsinn des Enthusiasmus für Aufklärung: Karl Friedrich Bahrdt in Gießen, in: Carl Friedrich Bahrdt (1740 – 1792). Ed. by Gerhard Sauder. St. Ingbert: Röhrig 1992, 179-226 (Saarbrücker Beiträge zur Literaturwissenschaft;34).

„… er philosophiert in den Tag hinein und zeichnet wunderliche Hamlets auf Papierschnitzel“. Der Haslacher Kunstmaler Carl Sandhaas und seine Auseinandersetzung mit der Spätromantik während seiner Aufenthalte in Darmstadt, Freiburg i. Br., München und Frankfurt am Main (1815 – 1830), in: Die Ortenau. Offenburg/Baden: Verlag der Histor. Vereins für Mittelbaden 1992, 434-474.

Als Darmstadt und Kassel wie Magnete wirkten: „Kulturelles und literarisches Leben im oberhessischen Raum: Wetzlar – Giessen – Marburg“ heißt ein gemeinsam von der Universitäten in Giessen und Marburg getragenes Forschungsprojekt“, in: Börsenblatt für den deutschen Buchhandel, Vol. 46, 28 (1990), 1251-1252.